Timna Körber

Ich bin bei methodos, da ich denke, dass das der beste Weg für mich zum Abi ist. Hier kann ich mir meine Lernzeiten selber einteilen und mit vielen interessierten und motivierten Leuten gemeinsam lernen. Durch diese Art zu arbeiten erhoffe ich mir, mehr Freude an den schulischen Themen zu entwickeln und lerne nebenbei noch, verschiedene Sachen zu organisieren.

Chiara Rehder

Mir war methodos schon seit längerem bekannt, unter anderem durch meine Schwester, die ebenfalls hier ihr Abi gemacht hat. Ich hatte mich zuerst gegen methodos und für eine staatliche Schule entschieden, da sich für mich methodos nach einem beschwerlichen und anstrengenden Weg zum Abitur anhörte. Auf der staatlichen Schule wurde ich jedoch sehr unglücklich, sodass ich mich doch für methodos entschieden habe. Bis jetzt habe ich das in keinster Weise bereut. Es mag sein, dass es ein beschwerlicherer und anstrengenderer Weg zum Abitur ist, doch die super netten SchülerInnen und LehrerInnen, die gute Stimmung, das drucklose Lernen, die tolle Unterstützung untereinander und der Spaß machen die Erschwernisse allemal wieder wett.

Samson Fischer

"Mein Wecker klingelt um 6:30 Uhr" - das war damals!

Hier kann ich selbst entscheiden, wann es für mich am besten ist zu lernen. Hier fühlen sich 3 Stunden Unterricht an wie 3 gute, lehrreiche Stunden und nicht wie sinnloses rumsitzen. Hier gibt es niemand der im Unterricht stört oder sowas lächerliches. Hier findet man ausschließlich motivierte und interessierte Menschen.  

Lola Bühler

Ich finde methodos einfach MegaHammerSuperCool...Ich habe hier die Zeit und die Lust, zusammen mit anderen motivierten Leuten und der Unterstützung unserer LehrerInnen den Abiturstoff zu erarbeiten.Es geht mir nicht nur um das Abitur an sich, sondern auch um die damit verbundenen Erfahrungen und die manchmal langsamen, aber dennoch sehr hilfreichen Lernprozesse, von welchen man auch nachhaltig profitieren kann. Zudem kann ich bei methodos die Organisation und die damit zusammenhängenden Aufgaben selbst in die Hand nehmen und gemeinsam mit den anderen so lange darüber diskutieren, bis wir eine gute Lösung gefunden haben:)

Paola Murdolo

Zu methodos gehen bedeutete für mich die Möglichkeit zu haben, Zeit für all die neuen Dinge die ich lerne zu nehmen um sie wirklich zu verstehen. Zuvor hatte ich die Erfahrung gemacht, dass durch die Menge an Hausaufgaben und Unterrichtstunden, mein Lernen mehr für die Note als für den Inhalt waren. Bei methodos kann ich nun all die neuen Themen auf meine Weise bearbeiten und für mich verinnerlichen. Das besondere bei methodos für mich ist außerdem, auf Augenhöhe mit meinen Lehrern und Mitschülern zu sein. Dies ermöglicht mir, mich wirklich auf das Lernen zu konzentrieren und dabei motiviert sowohl miteinander als auch voneinander zu lernen. Jede Frage ist willkommen, jeder Fehler gehört dazu, denn wir sind hier weil wir lernen wollen.

Esther Tilgner

 

 

Tatjana Wittchen

 

 

Jule Häfner

 

 

Kolja Schumann

 

Finlay Simon

 

Katharina Willrett

 

Mariela Manz

 

Myriam Brosemer

 

Pascal Vielberth

 

Paula Rahmelow